Erste Einreisen im Pilotprogramm NesT

Am 7.11.2019 reisten die ersten beiden besonders schutzbedürftigen Flüchtlinge über das Pilotprogramm „Neustart im Team“ (NesT) nach Deutschland ein. Die beiden jungen Frauen aus Syrien verbrachten ihre ersten zwei Wochen in Deutschland im Grenzdurchgangslager Friedland in Niedersachsen, wo sie Informationsveranstaltungen, einen Wegweiserkurs und Beratungstermine wahrnehmen konnten. In Friedland fand auch das erste Aufeinandertreffen zwischen den beiden Frauen und Vertreter(innen) der Mentoring-Gruppe aus Nordrhein-Westfalen statt, die den Frauen mit Unterstützung des Erzbistums Köln eine Wohnung zur Verfügung stellt und sie bei der Integration unterstützt.  

Am 5.12.2019 reisten drei weitere Familien ein. Die Familien werden von Mentoring-Gruppen aus Bayern und Nordrhein-Westfalen unterstützt.

Zum Weiterlesen: 

©UNHCR/José Ventura